Mit nur einer Hand
lässt sich kein Knoten knüpfen.

Nur als eingespieltes Team können wir die Leistung erbringen, die Sie von uns erwarten.

Aktuelles

Autohandel für Getestete offenlassen und Gesundheitsamt soll Luca-App einsetzen


Kraftfahrzeuginnung will weg von den Inzidenzwerten

„Wenn von 100.000 Menschen 50 oder 100 Corona haben, macht es doch keinen Sinn, dem Rest die Freiheit zu nehmen und die Kfz-Betriebe wie andere Teile der Wirtschaft gegen die Wand zu fahren.“ Auf diesen Punkt bringt Obermeister Torsten Treiber von der Kraftfahrzeuginnung Region Stuttgart die Forderung der Innung, die Inzidenzwerte nicht mehr als Maßstab für die Öffnung oder Schließung des Autohandels und des Einzelhandels generell zu nehmen. Die Innung plädiert für uneingeschränkte Öffnung der Autohäuser und aller Handelsgeschäfte und für kostenlose flächendeckende Tests.

weiter...


3.398 Pkw-Neuzulassungen sind zu wenig, aber jetzt gibt es Hoffnung durch „Click & Meet“


Kraftfahrzeuginnung: Auftragsbestände gehen zu Ende

„Die Februarzahlen bei den Neuwagenverkäufen sind eine Katastrophe, aber in der Region gibt es einen Hoffnungsschimmer“, sagt Obermeister Torsten Treiber von der Kraftfahrzeuginnung Region Stuttgart. Dabei setzt er darauf, dass Menschen (und Firmen) ab sofort wieder in die Autohäuser gehen und sich neue und gebrauchte Autos kaufen.

weiter...


FDP unterstützt den Öffnungswunsch der Autohäuser: Erster Schritt kann Autokauf mit Terminvereinbarung sein


Christian Linder und Jochen Haußmann im Gespräch mit Torsten Treiber und Christian Reher

Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP und Fraktionsvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, und Jochen Haußmann aus Kernen, verkehrspolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion, unterstützen die Forderung der Kfz-Innung Region Stuttgart nach einer geregelten Öffnung der Autohäuser im März.

weiter...


Wenn Regierung keine Perspektive bietet, werden Kfz-Betriebe klagen


Kraftfahrzeuginnung: Infektionsdaten rechtfertigen keinen Lockdown

„Bei den Kfz-Betrieben herrscht blankes Entsetzen“, fasst Obermeister Torsten Treiber von der Kraftfahrzeuginnung Region Stuttgart, die Stimmung im Autohandel zusammen, der bis auf weiteres geschlossen bleiben soll. „Wir fordern Winfried Kretschmann und die Landesregierung dringend auf, von ihrer Entscheidungsfreiheit Gebrauch zu machen und die Öffnung des Autohandels in eine neue Coronaverordnung zu schreiben.

weiter...


Wer ein Auto kauft, soll es auch abholen können


Kraftfahrzeuginnung: Virenfreie Lösungen sind machbar

Bei den Zulassungsstellen in der Region Stuttgart gibt’s in den nächsten Tagen noch Möglichkeiten, Autos zuzulassen. Bestellungen durch Kunden ab Mittwoch sind auch bei geschlossenem Kfz-Handel online möglich. „Wo es hapert, ist aktuell die Frage, wie kommt der Kunden an sein Auto“, sagt Christian Reher, von der Kraftfahrzeuginnung Region Stuttgart: „Wenn das Land die Vorschläge des Gesundheitsministeriums umsetzt, ist abholen nicht mehr möglich.“

weiter...


Durch das Anklicken des Buttons "zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Matomo einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.   zustimmen      ablehnen