Die Überbetriebliche Ausbildung (ÜBA)

Überbetriebliche Unterweisung (ÜBA)

Die überbetriebliche Unterweisung ist ein wichtiger Baustein im Dualen System der Berufsbildung in Deutschland. Sie sichert die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung jedes Berufes im Handwerk, unabhängig von der Ausbildungsleistungsfähigkeit des einzelnen Handwerksbetriebes.

Die Betriebe sind verpflichtet, gemeinsam mit der Berufsschule die gesamte Breite der im Ausbildungsrahmenplan enthaltenen beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln.

Die Teilnahme an den überbetrieblichen Lehrgängen für die einzelnen Handwerksberufe wird in der Regel durch einen Vollversammlungsbeschluss von der zuständigen Handwerkskammer und der zuständigen Innung festgelegt. Die Lehrgangsinhalte sind in bundeseinheitlichen Rahmenstoffplänen geregelt, die ab dem zweiten Lehrjahr gelten. Die einheitlichen und laufend aktualisierten Stoffpläne tragen entscheidend zur Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt und zur Mobilität der Nachwuchskräfte bei. Die durchschnittliche „Unterweisungsintensität“ für die Auszubildenden des Kfz-Technikerhandwerks liegt in unserem Innungsbezirk im 2. und 3. Lehrjahr bei drei Wochen.

Mit der Beschlussfassung am 13. Juni 2016 hat die Vollversammlung der Handwerkskammer Region Stuttgart für das Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk folgende überbetriebliche Unterweisungsmaßnahmen angeordnet (49. Änderung/Ergänzung der ersten Fassung vom 3. Mai 1982).

K1/15 – Diagnosetechnik 1 – Elektrische Fahrzeugsysteme
K2/15 – Diagnosetechnik 2 – Motormanagement
K6/15 – Diagnosetechnik 6 – Verknüpfte Fahrzeugsysteme

Der Lehrgang K1/15 soll in der Regel im zweiten Ausbildungsjahr stattfinden; die Lehrgänge K2/15 und K 6/15 im dritten Lehrjahr.

Die Auszubildenden der Kfz-Meisterbetriebe und Autohäuser unseres Innungsbezirks haben an sämtlichen überbetrieblichen Unterweisungen teilzunehmen, die von der Vollversammlung der Handwerkskammer Region Stuttgart und unserer Innung beschlossen worden sind - und dies unabhängig von der Mitgliedschaft in unserer Innung.

Die Unterweisungen finden grundsätzlich in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Region Stuttgart in Stuttgart-Weilimdorf statt.  Maßgeblich ist der Standort der Ausbildungsstätte. Dies kann auch eine unselbstständige Filiale eines Kfz-Meisterbetriebes bzw. Autohauses sein.

 
Home » Autoberufe » Überbetriebliche Ausbildung (ÜBA)