Nachfrage nach Gebrauchtwagen macht Hoffnung auf bald wieder normales Geschäft

15.06.2020
Kraftfahrzeuginnung: Pkw-Neuzulassungen ziehen wieder an

„Politisches Rumdoktern ist schlimmer als gar nichts tun“, sagt Obermeister Torsten Treiber von der Kraftfahrzeuginnung Region Stuttgart angesichts der Entwicklung bei den Pkw-Neuzulassungen in der Region: Dass regionsweit im Mai 8.756 Pkw zugelassen wurden, führt er auf die „Hängepartie bei der Kaufhilfe-Entscheidung“ zurück. „Es wären sonst sicher mehr gewesen.“ Wobei es allerdings zwei Sichtweisen gibt: „Verglichen mit dem coronafreien Mai 2020 haben sich die Zulassungszahlen halbiert, verglichen mit 5.605 Neuzulassungen im Vormonat April deutlich erhöht.“ Dass mehr drin gewesen wäre, belegt Innungsgeschäftsführer Christian Reher mit der Entwicklung bei den Gebrauchtwagen: „Die Besitzumschreibungen nähern sich schon wieder den Vor-Corona-Werten an: Der Rems-Murr-Kreis ist der erste, der im Mai 2020 sogar um 179 Pkw oder 5,3 Prozent über den Vorjahreswerten lag.“ Stuttgart kam noch auf ein Minus von 16,5 Prozent.

„Die Entwicklung bei den Gebrauchtwagen macht Hoffnung auf einen bald wieder normalen Geschäftsablauf“, sagt Roger Schäufele, der Stuttgarter Kreisvorsitzende der Kraftfahrzeuginnung. Allerdings erst im Juli: „Was den Juni angeht, ist das Konjunkturpaket der Groko jetzt eher ein Klotz am Bein als ein Wumms, denn die Mehrwertsteuersenkung soll ja erst ab 1. Juli gelten. Bei einem Auto mit einem Nettowert von 20.000 Euro sind das 600 Euro und das ist bei Privatkunden, die diese Konjunkturmaßnahme als Zielgruppe im Visier hat, „durchaus ein Argument, einen Gebrauchtwagenkauf zu verschieben und einen Neuwagenkauf sowieso.“ Firmen interessiert eine Mehrwertsteuersenkung dagegen „überhaupt nicht“, ergänzt Obermeister Torsten Treiber, „die können die Steuer verrechnen.“

Insgesamt hat die Zulassungsstelle der Stadt Stuttgart im Mai 2.862 Pkw-Neuzulassungen registriert. Das sind 2.503 oder 46,7 Prozent weniger verkaufte Autos als vor einem Jahr (oder ein Umsatzminus von schätzungsweise 75 Millionen Euro im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten). Der Bundesdurchschnitt liegt bei minus 49,5 Prozent. Enthalten sind in diesen Mai-Neuzulassungen 118 E-Autos, 466 Hybrid-Pkw und 905 Pkw mit Diesel-Motoren. Das mit den E-Autos macht Obermeister Torsten Treiber Sorgen: „Wenn die E-Auto-Prämie zum 1. Juli steigt, sind privaten die Käuferinnen und Käufer von E-Autos im Mai und im Juni die Gekniffenen, denn ihnen entgehen die zusätzlichen 3.000 Euro aus der Staatskasse. Wir plädieren deswegen dafür, dass die erhöhte Prämie rückwirkend gilt.“

Besitzumschreibungen gab es im Mai in Stuttgart 3.027. Das war ein Minus von 598 Pkw oder 16,5 Prozent verglichen zum Vorjahr (Bundesdurchschnitt minus 13,7 Prozent). „Allerdings ist dieser Wert mit ein paar Ungenauigkeiten behaftet“, sagt Christian Reher: „Denn nach den Rückmeldungen aus den Autohäusern konnten in der Zulassungsstelle nicht alle Umschreibungen termingerecht zum 31. Mai vorgenommen werden.“

Deswegen kann es auch sein, dass der regionale Spitzenreiter bei den Gebrauchtwagen-Zulassungen, die Zulassungsstelle des Rems-Murr-Kreises, diese Spitzenposition mit einem Plus von 5,3 Prozent Besitzumschreibungen deswegen einnimmt, weil sie die Abläufe am besten managt. „Auffällig ist das schon, das aus dem Rems-Murr-Kreis derzeit die höchste Zahl an Besitzumschreibungen gemeldet wird. Vor einem Jahr lagen Stuttgart und die Kreise Esslingen und Ludwigsburg noch deutlich höher“, sagt Obermeister Torsten Treiber. Die Zulassungsstelle Ludwigsburg hat inzwischen gemeldet, dass sie ihre Abläufe verbessern will: „Wir brauchen funktionierende Zulassungsstellen“, sagt Cristian Reher, „denn sie nehmen die Schlüsselrolle bei der wirtschaftlichen Erholung ein. Und wenn es da bei einigen schon jetzt zu Schlangen und Verzögerungen kommt, was droht uns, wenn Neu- und Gebrauchtwagenhandel wieder wie erhofft auf Vor-Corona-Niveau anziehen?“


 
Home » Nachrichten » Nachfrage nach Gebrauchtwagen macht Hoffnung auf bald wieder normales Geschäft
Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu