Ein starker Partner – die Kfz-Innung Region Stuttgart

Unsere Innung betreut in der Region Stuttgart mit Ausnahme des Altkreises Nürtingen und des Landkreises Göppingen knapp 1.000 Autohäuser und Kfz-Meisterbetriebe, von denen rund 720 als Mitglieder besondere Vorteile genießen. Das Kraftfahrzeuggewerbe beschäftigt in unserer Region etwa 12.000 Mitarbeiter und über 2.000 Auszubildende.

Als Wirtschaftsorganisation vertreten und wahren wir die Interessen unserer Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowohl auf regionaler als auch auf Landesebene.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir Träger und Vermittler hoheitlicherAufgaben z.B. bei der technischen Fahrzeugüberwachung (Anerkennung und Überwachung von AU-, SP-, GAP-, GSP-, Fahrtschreiber-Werkstätten).

Als Dienstleister beraten und informieren wir unsere Mitgliedsbetriebe über branchenrelevante Themenbereiche und geben Hilfestellung in Rechtsfragen. Unsere Schiedsstelle ist Ansprechpartner für die Kraftfahrzeugbetriebe der gesamten Region Stuttgart einschließlich des Altkreises Nürtingen und des Landkreises Göppingen.

Über unsere Innung sind unsere Autohäuser und Kfz-Meisterbetriebe gleichzeitig dem Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg e.V. und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) verbunden. Beide Verbände vertreten die Interessen unserer Mitgliedsbetriebe auf politischer Ebene in den entscheidenden Behörden und Organisationen in Stuttgart, Berlin und Brüssel.

Von der Delegiertenversammlung gewählt: Vorstand und Geschäftsführung

Der Obermeister, sein Stellvertreter und sieben weitere Mitglieder bilden den Vorstand unserer Innung. Unser ehrenamtlicher Vorstand wird aus den Reihen unserer Delegiertenversammlung auf drei Jahre gewählt. Der Vorstand führt die Geschäfte unserer Innung. Er legt die Richtlinien fest und bereitet die Sitzungen der Delegiertenversammlung vor. Dem Geschäftsführer obliegt die Erledigung der laufenden Geschäfte der Verwaltung. Insoweit vertritt er auch die Innung. Der Geschäftsführer leitet die Geschäftsstelle und ist Dienstvorgesetzter aller Innungsbeschäftigten. Obermeister und Geschäftsführer vertreten die Innung gerichtlich und außergerichtlich. Über die Besetzung unseres aktuellen Vorstandes informiert Sie das pdf-Dokument. Vorstand

Ehrenamtlicher Einsatz im Sinne des Kraftfahrzeuggewerbes: Die Delegiertenversammlung unserer Innung

Die ehrenamtlich tätige Delegiertenversammlung - also sozusagen unser Bundestag - ist das oberste Entscheidungsgremium unserer Innung. Die Delegierten werden alle drei Jahre in den Kreisversammlungen von den Mitgliedern unserer Innung gewählt. Die aktuelle Delegiertenversammlung unserer Innung setzt sich aus 64 Delegierten aus unseren fünf Kreisgruppen zusammen. Für die Landkreise Böblingen, Esslingen (Alt-Kreis), Ludwigsburg und Rems-Murr sowie den Stadtkreis Stuttgart ist jeweils eine Kreisgruppe gebildet. Die Delegiertenversammlung bestimmt maßgeblich die Grundsatzentscheidungen unserer Innung und übt das Budgetrecht aus. Im Einzelnen entscheidet die Delegiertenversammlung unter anderem über den Haushaltsplan, die Beitragsordnung und die Gebührenordnung. Außerdem wählt unsere Delegiertenversammlung aus ihrer Mitte den Obermeister, den Stv. Obermeister, den Vorstand, die Ausschussmitglieder und die Vertreter unserer Innung in anderen Organisationen sowie den hauptamtlichen Geschäftsführer. Über die Besetzung unserer aktuellen Delegiertenversammlung informiert Sie das pdf-Dokument. Delegierte

Engagement in Sachen Berufliche Bildung

Bild:Adalbert Schmid (2. v. re.), Vorsitzender des GPA, sein Stellvertreter Reiner Heinz (re.), der Lehrerstellvertreter Karl-Heinz Franz (li.), dazu von der Geschäftsstelle der Lehrlingswart Heinrich Krawietz (Bildmitte) und Klaus Schwesinger (2. v. li.)

Unsere Innung ist von der Handwerkskammer Region Stuttgart zur Errichtung des Gesellenprüfungsausschusses Kfz-Mechatroniker ermächtigt. Der Gesellenprüfungsausschuss ist für die Abnahme der Gesellenprüfung aller Lehrlinge (Auszubildenden) unseres Innungsbezirkes zuständig. Der Gesellenprüfungsausschuss besteht aus mindestens drei Mitgliedern. Die Mitglieder müssen für die Prüfungsgebiete sachkundig und für die Mitwirkung im Prüfungswesen geeignet sein. Die Tätigkeit im Gesellenprüfungsausschuss ist ehrenamtlich. Der Gesellenprüfungsausschuss wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter.

Von Mensch zu Mensch - Der berufliche Werdegang unserer Führungsspitze

Wie alle Kfz-Innungen in Baden-Württemberg besitzt auch unsere Innung eine doppelte Führungsspitze aus einem Geschäftsführer und einem Obermeister.  Der hauptamtlich tätige Geschäftsführer leitet die Alltagsgeschäfte unserer Innung, der ehrenamtlich gewählte Obermeister führt den Vorstand an. Dem Obermeister steht ein Stellvertreter zur Seite. Über den beruflichen Werdegang unserer aktuellen Führungsspitze informieren Sie die pdf-Dokumente.

Lebenslauf Torsten Treiber
Lebenslauf Thomas Höfle
Lebenslauf Christian Reher

Was ist eine Innung?

Die Innung ist der Zusammenschluss selbständiger Betriebe des gleichen zulassungspflichtigen Handwerks, des gleichen zulassungsfreien Handwerks oder des gleichen handwerksähnlichen Gewerbes oder solcher Betriebe, die sich fachlich oder wirtschaftlich nahestehen, innerhalb eines bestimmten Gebietes zur Förderung ihrer gemeinsamen gewerblichen Interessen. Die Innungen sind in erster Linie Dienstleister für ihre Mitglieder. Innungen sind Körperschaften des öffentliches Rechts. Sie stehen unter der Rechtsaufsicht der zuständigen Handwerkskammer.

Was sind Körperschaften des öffentlichen Rechts?

Körperschaften des öffentlichen Rechts sind mitgliedschaftlich organisierte Zusammenschlüsse, die öffentliche Aufgaben wahrnehmen und deren Mitglieder Einfluss auf die Willensbildung nehmen.

 
Home » Unsere Innung » Wir über uns